star logo
20.11.2014 - Video ist heute ganz selbstverständlich Teil der Unternehmenskommunikation. Wer Bewegtbild in seine Kommunikationswelten einbinden möchte, muss aber wissen, wie. Noch nie war es so einfach, bewegte Bilder zu produzieren und zu verbreiten, wie heute. Besonders für Unternehmen bietet das neue Chancen.


Sie bezahlen für ihre Filme überschaubare Produktionskosten, können den Veröffentlichungskanal frei wählen, haben dafür aber eine viel größere Bandbreite an Inhalten und narrativen Formaten zur Verfügung: vom kurzen Interview, über die klassische Produktwerbung bis hin zum Imagefilm.


Sind Sie im richtigen Film?
Hier zeigen wir Ihnen drei Beispiele, wie sich Bewegtbild sinnvoll in die Kommunikationsstrategie einbauen lässt:



Mehr Klicks für wenig Kosten
Die IV nutzt deshalb Videos vor allem bei Veranstaltungen. Das Medium eignet sich ideal, um die Atmosphäre einzufangen und wichtige Redner oder Gäste in kurzen Interviews zu Wort kommen zu lassen. Das Material landet wenig später auf der eigenen Webseite, auf YouTube oder Facebook und erhöht Klickzahlen, Image und Bekanntheit.
Auch für Veranstaltungen selbst ist Video ein Thema. Statt drögen Anmoderationen lauschen zu müssen, bekommen Gäste bei Präsentationen und Podiumsdiskussionen heute kurze, mit Musik untermalte Videoclips als Zuspieler zu sehen.
Corporate Videos lassen sich aber genauso für sehr konkrete Serviceleistungen nutzen. Für Firmen mit hochtechnischen Produkten sind sie der effizienteste Weg, um deren Verwendung zu erklären.

Mit Emotion, bitte!
So billig die Produktion und so einfach die Distribution, so schwierig ist die richtige Umsetzung. Wer Bewegtbild sinnvoll in seine Kommunikationsstrategie einbinden möchte, sollte Stärken und Schwächen des Mediums kennen.
Ein paar Szenen aus dem Fußballmatch Vorstand gegen Mitarbeiter sind spannender als ein langes Interview mit dem Geschäftsführer; ein kurzer Clip zu Anwendungsmöglichkeiten eines neuen Produkts informativer als ein 15-minütiger Ausflug in die Firmengeschichte. Für tiefergehende Informationen gibt es schließlich andere Kommunikationsformen.
Die Stärke von Corporate-Publishing-Dienstleistern bei der Umsetzung von Videoprojekten liegt darin, dass sie genau diesen ganzheitlichen Ansatz verfolgen. Neben Video bespielen sie für ihre Kunden alle Kommunikationskanäle, von der Pressemeldung über den Webauftritt bis hin zum Kundenmagazin. Dadurch wissen sie genau, welches Thema sich für welches Medium besonders eignet. Unternehmen bekommen dadurch eine einheitliche und durchdachte Kommunikationsstrategie über alle Kanäle hinweg.
Alles rund um das Thema Content Marketing.
Melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an!